Netzwerk


BDG - Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler e. V.

Der Berufsverband Deutscher Geowissenschaftler (BDG) e.V. vertritt seit über 30 Jahren die Belange von Geologen, Geophysikern, Mineralogen und weiteren Geowissenschaftlern der festen Erde in Deutschland und ist kompetenter Ansprechpartner für seine Mitglieder, für Politik, Medien und Wirtschaft. CONSULAQUA ist über persönliche Mitglieder in der BDG vertreten.


DVGW - Deutscher Verein des Gas- und wasserfaches e. V.

Der DVGW ist das Kompetenznetzwerk für alle Fragen rund um die Versorgung mit Gas und Wasser – seit mehr als 150 Jahren. Dem Gemeinwohl verpflichtet setzt sich der DVGW für Sicherheit und Qualitätsstandards im Gas- und Wasserfach ein. Die CONSULAQUA ist Mitglied im DVGW und auch über persönliche Mitglieder dort im DVGW vertreten. Seit vielen Jahren wirken CONSULAQUA Mitarbeiter in verschiedenen Technischen Komitees und Projektkreisen an der Gestaltung und Weiterentwicklung des DVGW-Regelwerks mit.


DWA - Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V.

Die DWA setzt sich als politisch und wirtschaftlich unabhängige Vereinigung für eine nachhaltige Wasserwirtschaft und für die Förderung von Forschung und Entwicklung ein. Die DWA bietet ein Forum für Ideen und Meinungsaustausch und unterstützt die Politik durch Ihre Beratung. CONSULAQUA ist über persönliche Mitglieder in der DWA vertreten.


GWP – German Water Partnership

Das Netzwerk German Water Partnership (GWP) besteht aus privaten und öffentlichen Unternehmen des Wassersektors, sowie weiteren Institutionen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung. GWP vereint Aktivitäten und Informationen des Sektors zur Stärkung der eigenen Wettbewerbsposition auf dem internationalen Markt. In den GWP Länderforen, in denen auch die CONSULAQUA aktiv ist, werden individuelle, wasserwirtschaftliche Lösungen für Zielregionen erarbeitet. CONSULAQUA Geschäftsführer Leonardo van Straaten ist Leiter des Länderforums Jordanien.


Hamburgische Ingenieurkammer - Bau

Die Hamburgische Ingenieurkammer – Bau ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts, in der die freiberuflichen und im Bauwesen tätigen Ingenieure Hamburgs zusammengeschlossen sind. Sie wurde am 15. Juni 1998 auf der Basis des Hamburgischen Gesetzes über das Ingenieurwesen vom 10. Dezember 1996 gegründet. CONSULAQUA Geschäftsführer Florian Franz ist in der von der Hamburgischen Ingenieurkammer - Bau zu führenden Liste der bauvorlageberechtigten Ingenieure eingetragen.


Ingenieurkammer Niedersachsen

Die Ingenieurkammer Niedersachsen wurde 1990 gegründet. Sie hat ihren Sitz in Hannover. Seit ihrer Gründung hat sie die gesetzlich übertragene Aufgabe, den Berufsstand der Ingenieurinnen und Ingenieure in Niedersachsen zu vertreten. Mit ihren ca. 6000 Mitgliedern ist die Ingenieurkammer Niedersachsen eine der mitgliederstärksten Länderkammern. Sie ist eine Kammer, die Ingenieurinnen und Ingenieuren aller Fachrichtungen offen steht. CONSULAQUA ist über persönliche Mitglieder in der Kammer vertreten.


ITVA - Der Ingenieurtechnische Verband für Altlastenmanagement und Flächenrecycling e.V.

Der ITVA wurde unter dem Namen "Ingenieurtechnischer Verband Altlasten e.V. (ITVA)" auf Initiative engagierter Sanierungsfachleute aus Ost und West und mit Unterstützung des damaligen Bundesumweltministers Töpfer als politisch und wirtschaftlich unabhängiger technisch-wissenschaftlicher Verein am 12. Oktober 1990 in Berlin gegründet. Ziele des ITVA sind die Förderung des Fachdialogs durch fachgebietsübergreifende Zusammenführung von Fachleuten und Interessenten, die Bündelung der Kompetenz im nachsorgenden Bodenschutz und das Aufzeigen von Lösungswegen für die vielfältigen Fragestellungen der Altlastenbearbeitung und des Flächenrecyclings. CONSULAQUA ist über persönliche Mitglieder im ITVA vertreten.


Internationale Betreiberpartnerschaften

Neben der Strategischen Allianz unterhält HAMBURG WASSER zusammen mit CONSULAQUA auch einige Betreiberpartnerschaften. Es ist uns ein großes Anliegen eine Unterstützung für unsere Betreiberpartner sein zu können, unabhängig von den (zeitlich) begrenzten Rahmenbedingungen der Projektarbeit. Umdenken und Betriebsoptimierung erfordern einen langjährigen Prozess – doch wir sind überzeugt, dass nur gegenseitiges voneinander lernen zu nachhaltigen Ergebnissen führt.


INTWA - Interessengemeinschaft für norddeutsche Trinkwasserwerke e. V.

Die INTWA ist ein Zusammenschluss von wasserinteressierten Firmen und Personen wie Wasserversorgern, Ingenieurbüros oder auch wassertechnischen Betrieben. Die Organisation erfolgt als eingetragener Verein, der seit 1988 besteht. Sinn und Zweck des Vereins ist der Schutz und die langfristige Sicherstellung der Qualität und Quantität des Wassers für die Trinkwasserversorgung. Dies geschieht u.a. durch: Artikulierung und Vertretung gemeinsamer Interessen gegenüber dem Gesetzgeber, Behörden, kommunalen Gremien, Verbänden, natürlichen und juristischen Personen, Stellungnahmen zu aktuellen Themen der Trinkwasserversorgung und einem intensiven internen Informationsaustausch. CONSULAQUA ist mit Vertretern aus beiden Standorten in den Arbeitskreisen Wassertechnik und Wasserschutz vertreten.


STA – Strategische Allianz für Wasserverlustreduzierung

Hohe Verluste  im Trinkwassernetzwerk sind weltweit eine große Herausforderung. Daher bilden nun SEWERIN (Hersteller für elektronische Mess – und Lecksuchgeräte), VAG (Armaturenhersteller), die Fachhochschule Nordwestschweiz und HAMBURG WASSER die Strategische Allianz für Wasserverlustreduzierung. Ziel ist es die Verluste vor allem durch Betriebsoptimierung nachhaltig zu reduzieren. Die technische Expertise im Bereich Lecksuche und Druckmanagement liegen vor allem bei SEWERIN und VAG. HAMBURG WASSER bringt sein Betreiberwissen ein und die Schweizer Universität unterstützt bei Trainings und Schulungen. Hier erfahren Sie mehr über die Allianz.


VBI - Verband Beratender Ingenieure

Der Verband Beratender Ingenieure VBI ist die führende Berufsorganisation unabhängig beratender und planender Ingenieure und Ingenieurunternehmen in Deutschland. Der VBI ist einer der weltweit größten Consultingverbände und der kompetente Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Beratende Ingenieure entwickeln für ihre Auftraggeber optimale Projektlösungen - technisch, wirtschaftlich und ökologisch. Die Mitgliedsunternehmen stehen für die Lösung komplexer Aufgaben im technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Bereich. Der VBI stellt deshalb hohe Anforderungen an die fachliche Qualifikation, den unabhängigen Beraterstatus und die Integrität seiner Mitglieder. CONSULAQUA ist als Unternehmen und mit einem persönlichen Ansprechpartner im VBI repräsentiert.